Internettroll

„Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche die Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion darstellen.“ (Schweiger, 2017, nach http://www.mimikama.at/allgemein/trollerei-auf-facebook/).

Außerdem sind sie ein Phänomen, welches längst vor Online-Nachrichtenhäusern Einzug in Foren fand (Krause, 2017).

 

Krause, A.-M. (2017). Die wütenden Bürger*Innen. In K. Kaspar, L. Gräßer & A. Riffi (Hrsg.), Online Hate Speech. Perspektiven auf eine neue Form des Hasses (Schriftenreihe zur digitalen Gesellschaft NRW, Band 4, S. 81-88). Düsseldorf: www.kopaed.de.

Schweiger, W. (2017). Der (des)informierte Bürger im Netz. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.